Allgemeine Baubeschreibung  

Der Ölper Turm ist ein Denkmal mit Tradition und einem besonderen Charme. Das Gebäude hat in seinem ältesten Bereich ein künstlerisch sehenswertes Fachwerk. Die Überarbeitungen in den vergangenen Jahrzehnten erfolgten mit Bedacht. Die eher als Fremdkörper wirkende Kegelbahn im rechten Flügel wird jetzt kongruent eingepasst. Die ehemalige Optik zu erhalten, ist natürlich eine vornehme Aufgabe des Denkmalschutzes. So sollen die Fassadengestaltung, die Fensterformen und die Farbgebung historische Merkmale wiedergeben.

Andererseits haben die Mitarbeiter der Denkmalpflege auch Verständnis, dass das Wohnen in einem Denkmal dem heutigen Standard entsprechen muss. So wurden auf der Rückseite Balkone genehmigt, auch können die Fenster größer ausgeführt werden. Der Innenausbau ist zumeist von Beschränkungen befreit. Hier kann modernes Wohnen stark nach Bedürfnissen der Bewohner gestaltet werden.

Die energetische Betrachtung des Objektes wird weitgehend dem heutigen Stand der Technik entsprechen. So ist neben der zentralen Gas-Heizungsanlage auch die Nutzung von Erdwärme geplant. Auf eine thermische Solaranlage wurde allerdings aus optischen Gründen verzichtet.

In der Isolierung des Gebäudes sind Grenzen durch den Denkmalschutz gegeben. Trotzdem ist mit der gewählten Bauausführung eine gute Energieklassifikation zu erwarten. 

Eine umfassende Baubeschreibung halten unsere Vertriebspartner für Sie bereit.