Der Ölper Turm - ein besonderes Projekt

Der Ölper Turm ist einer der sieben ehemaligen Wehrtürme der Braunschweiger Landwehr, die im Jahr 1375 als äußere Befestigungsanlage der Stadt Braunschweig errichtet wurde. Die ehemalige Zoll- und Wachstation steht in der Celler Heerstraße 46 im Braunschweiger Stadtteil Ölper. 

Der Ölper Turm wird nun in Zusammenarbeit mit der Denkmalschutzbehörde der Stadt Braunschweig saniert. Auf ca. 1.500 m² sind 13 Wohneinheiten geplant. Die Wohnungen sind auf 5 Ebenen verteilt und haben Wohnflächen von 53 bis 178 m². Die Einheiten im Erdgeschoß erhalten einen Garten, die Wohnungen in den Obergeschoßen zumeist einen Balkon. 

Für insgesamt 11 Wohnungen können Sonderabschreibungen für die Sanierung von  Denkmälern in Anspruch genommen werden. 

Ölper ist einerseits nur 5 km vom Stadtzentrum entfernt, verfügt aber andererseits im Ortskern bzw. durch seine Stadtrandlage über ein dörfliches Flair. Die Verkehrsanbindung ist sehr gut. Das nahe Erholungsgebiet Ölper See hat einen hohen Freizeitwert.